• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Suche im Sortiment

Neuheiten im Sortiment

Acryl-Abdeckhaube für Innovation / AC073
Acryl-Abdeckhaube für Innovation / AC073
€660

Acryl-Abdeckhaube für Innovation / AC073
Acryl-Abdeckhaube für Innovation / AC073
€660

INNOVATION / Schwarzer Klavierlack / TT027-I
INNOVATION / Schwarzer Klavierlack / TT027-I
€9.300

INNOVATION / Holz Natur / TT028-I
INNOVATION / Holz Natur / TT028-I
€8.750

Stichworte

Hifi-Highend
Was unterscheidet einen guten Hifi-Highend Verstärker von einem normalen Hifi Verstärker?
Gibt es eine Hifi-Highend Norm?

Fachaufsatz aus dem Hifi-Highend Katalog 2000: >> weiterlesen...

+ + + Bundesweiter Verkauf und Vorort-Service + + + Hotline 069 / 28 79 28 + + + www.raum-ton-kunst.de + + + Bundesweiter Verkauf und Vorort-Service + + + Hotline 069 / 28 79 28 + + + Bundesweiter Verkauf und Vorort-Service + + + Hotline 069 / 28 79 28 + + + www. raum-ton-kunst.de
Ausdrucken
Endverstärker arrow MAX / Paar
300pA-250

MAX / Paar

Die MAX spielen filigran und elementar, harmonisch rein und zupackend. Sie verbinden feinste Klangkultur mit unwiderstehlicher Autorität. Höchste Leistungsfähigkeit verbindet ...
"Vorführung jederzeit"

( Audionet )
€16.490


Audionet MAX: Blockbuster für Anspruchsvolle in Potenz.

Unsere Verstärker-Referenz heißt MAX. Denn die gigantischen Monoblöcke übertreffen alle anderen Endstufen mit noch fulminanteren Leistungswerten.

 

Das Ausruhen auf Lorbeeren, die man einmal erhalten hat, wäre so verlockend leicht. Und so langweilig. Da haben wir mit den AMP Monoblöcke im Programm, die bei Fachpresse und Anwendern überragend gut ankommen, die weit und breit wohl ohne echte Konkurrenz sind. Und was tun wir? Wir denken darüber nach, wie wir die Leistungswerte und Klangeigenschaften noch einmal verbessern können. An Stellen, wo eigentlich nichts mehr zu verbessern ist. Wir können eben nicht anders. Das permanente Ausloten des technisch Machbaren bis an schon philosophisch zu nennende Grenzen ist unsere Leidenschaft. Und irgendwie auch das, was unsere Kunden von uns erwarten. Zu recht, wie wir mit den MAX beweisen dürfen.

alt
alt
Höchste Leistungsfähigkeit

Die MAX spielen filigran und elementar, harmonisch rein und zupackend. Sie verbinden feinste Klangkultur mit unwiderstehlicher Autorität. Höchste Leistungsfähigkeit verbindet sich hier mit außerordentlichen klanglichen und technischen Ergebnissen. Unsere ULA-Verstärkertechnologie ermöglicht eine Linearität, Lautsprecherkontrolle bzw. Rückflussdämpfung, die weltweit bisher unerreicht ist.

 

Die Verzerrungen sind auf einem so extrem niedrigen Niveau, dass sie sogar mit aufwendigsten Meßverfahren praktisch nicht mehr nachweisbar sind. In einem Satz: Kein anderes Verstärkungssystem kontrolliert Lautsprecher besser. Darüber hinaus sind die MAX so leistungsstark, dass sich kaum noch ein realistischer Anwendungsfall denken läßt, dem sie nicht in aller Souveränität gewachsen wären. Außerdem überzeugen die MAX mit herausragendem Bedienkomfort. Ein großzügiges Display informiert über alle Funktionen.

 

Ultra-Linear-Ampflifier

Unsere MAX repräsentieren den leistungsfähigsten Stand unserer weltweit beachteten und ausgezeichneten ULA-Technolgie (Ultra-Linear-Amplifier). Mit dieser hochkomplexen Schaltungstopologie, die wir ursprünglich für die Medizintechnik konzipiert haben, sorgen die MAX für Ergebnisse, die messtechnisch und leistungsmäßig die Grenze dessen markieren, was heute machbar ist. Selbst bei höchster Beanspruchung oder in sonstigen Grenzsituationen lassen sich Signalunreinheiten praktisch nicht mehr nachweisen; dabei sorgen die brachialen Leistungsreserven und die unschlagbare Rückflussdämpfung dafür, dass auch anspruchsvollste Lautsprecher bis an ihre Grenzen sauber aufspielen.

Architektur

Um eine absolute Kanaltrennung sicherzustellen, ist jeder MAX als Monoblock konzipiert. Der Aufbau jedes einzelnen Blocks ist zudem magnetisch und kapazitiv optimiert. Rückwirkungen von Störstrahlungen sowie Wechselwirkungen zwischen den Verstärkungsstufen und dem Netzteil während des Verstärkungsprozess werden so weitestgehend ausgeschlossen. Die Anordnung der Eingangs- und Ausgangsschaltungen, der Stromversorgung und Steuerung verhindert das Entstehen klangschädlicher kapazitiver und elektromagnetischer Effekte weitestgehend. Die massive Gehäusekonstruktion aus Aluminium verhindert zudem schädliche Einflüsse von Tritt- und Luftschall.

Auslese

Bei den MAX werden an jedem klangkritischen Punkt ausschließlich die besten Bauteile und Komponenten eingesetzt, die wir weltweit beschaffen können. Was nicht erhältlich war, lassen wir speziell für uns fertigen. Aus Japan beziehen wir unsere High Audiograde-Elektrolytkondensatoren, die mit einem Dielektrikum aus Seide ausgestattet sind. Unsere verlustärmsten Kondensatoren bestehen aus Glimmer, einem Silikat-Mineral, die für uns in Indien und China hergestellt werden. Zum Einsatz kommen selektierte Hochstromfolienkondensatoren mit geringstem Verlustwinkel, eine hochkarätige Silber/Goldlegierung für unsere Innenverdrahtung und die besten verfügbaren Anschlusssysteme unserer Kollegen von WBT aus Essen. Selbst die erforderlichen Sicherungen bestehen bei den MAX aus Gold. Darüber hinaus werden während des Herstellungsprozess jedes einzelnen Monoblocks laufend alle relevanten Bauteile nochmals überprüft, gemessen und gematcht, um ein Optimum an Performance sicherzustellen.

Signalverarbeitung

Zur Optimierung der Hochfrequenzeigenschaften wird bei den Monoblöcken MAX konsequent SMD-Miniaturisierungstechnik eingesetzt. Alle Signalwege sind auf ein Minimum reduziert und beinhalten keinerlei klangschädliche Bauelemente, wie Koppelkondensatoren, Spulen oder Leistungsrelais.

 

Jeder MAX verfügt über zwei Eingänge, die über goldkontaktierte Präzisionsrelais geschaltet werden. Die Eingangsstufe ist als kaskodierter und gebootstrappter Differenzverstärker mit einem rauscharmen, monolithischen Doppel-FET ausgelegt. Damit werden die MAX elektrisch vom Eingangssignal entkoppelt und es werden unerwünschte Rückwirkungen auf die Quelle vermieden. Eine spezielle, doppelte Kaskode entkoppelt sie von den Treiber- und Leistungsstufen. Die Treiberstufe linearisiert Verzerrungen des Leistungskreis vor Ort mit einer einzigartigen, vernetzten Korrekturschaltung in Echtzeit. Die Eingangs- und die Treiberstufe werden gesondert von einem großzügig dimensionierten 80 VA Ringkerntransformator mit getrennten Wicklungen für die positive und die negative Betriebsspannung versorgt.

Verstärkung

Die Leistungsstufe ist mit acht selektierten Power-MOSFETs bestückt. Ihr Ruhestrom wird aktiv geregelt und beträgt 0,6 A. Die Versorgungsspannungen werden aufwendig mit diskret aufgebauten und optimierten MOSFET-Reglern schnellstmöglich stabilisiert. Um ein Maximum an unbegrenzter und störfreier Leistungsfähigkeit zu erreichen, sind die positiven und die negativen Betriebsspannungen der Leistungsstufe vollkommen voneinander entkoppelt. Zwei getrennte Netzteile bearbeiten die positive und die negative Halbwelle der Netzversorgung mit jeweils einem eigenen vergossenen 1.000 VA Ringkerntransformator. Als Stromspeicher kommen vier schnelle und impulsfeste Hochstromkondensatoren mit insgesamt 156.000 uF Siebkapazität zum Einsatz.

Kontrolle

Ein Mikroprozessor steuert sämtliche Funktionen und überwacht permanent DC, HF, Temperatur und Überlast und schaltet die MAX im Fehlerfall sofort netzseitig ab. Betriebszustand und eventuelle Fehler werden in Klartext über das große, zweizeilige Display wiedergegeben. Ferneinschaltung ist optisch über Audionet-Link sowie signalabhängig in drei Empfindlichkeitsstufen möglich. Die Steuereinheit wird ebenfalls von einem eigenen Netzteil versorgt.


Besonderheiten

»  Mono-Endstufe für absolute Kanaltrennung

»  Audionet ULA-Technologie (Ultra-Linear-Amplifier) zur Echtzeitlinearisierung von Verzerrungen

»  Magnetisch und kapazitiv optimiertes Schaltungs- und Gerätedesign

»  DC-Kopplung ohne klangschädliche Kondensatoren oder Spulen, kürzeste Signalwege

»  Keine Relais im Ausgang

»  Vier getrennte Netzteile für Steuerung, Eingangs- und Treiberstufe sowie positive und negative Versorgungsspannungen der Leistungsstufe

»  Ein vergossener Ringkerntransformator mit 80 VA für die Eingangs und Treiberstufe mit getrennten Wicklungen für die positiven und negativen Versorgungsspannungen

»  Zwei vergossene 1000 VA Ringkerntransformatoren für die Leistungsstufe

»  Vier spezielle Siebkondensatoren mit insgesamt 156.000 µF Siebkapazität

»  Bi-Wiring-Lautsprecherterminal mit 2 Paar WBT nextgen Polklemmen

»  Mikroprozessorüberwachte Schutzschaltung mit eigenem Netzteil für Hochfrequenz, Gleichspannung, Übertemperatur und Überlast

»  Großes zweizeiliges Vakuum-Fluoreszenz-Display

»  Abdeckung und Seitenteile aus massivem Aluminium

»  Timerfunktion & Display-Schoner (Screensaver)

»  Ferneinschaltung über Audionet-Link (Lichtleiter) oder Musiksignal

»  Automatische Netzphasenerkennung

 

Anschlüsse
Eingänge 1 WBT Cinch line, vergoldet
  1 Neutrik XLR symmetrisch, vergoldet
  1 Audionet Link (optisch)
Ausgänge 2 Paar WBT nextgen Polklemmen, vergoldet für komfortables Bi-Wiring
  1 Audionet Link (optisch)
Messwerte
Leistung 400 W in 8 Ohm
  700 W in 4 Ohm
  1.100 W in 2 Ohm
Bandbreite 0 - 500.000 Hz (-3 dB)
Dämpfungsfaktor > 1.800 bei 10 kHz
  > 10.000 bei 100 Hz
Klirrspektrum k2 typ. -117 dB für 25 W in 4 Ohm
  k3 typ. -123 dB für 25 W in 4 Ohm
Intermodulation < -110 dB SMPTE 100 Hz : 20 kHz, 4 : 1, 50 W in 4 Ohm
THD + N > -106 dB bei 1 kHz, 25 W bis 700 W in 4 Ohm
SNR > 125 dB
Eingangswiderstand Cinch: 37 kOhm, 100 pF
  XLR: 3 kOhm, 100 pF
Leistungsaufnahme max. 2.000 W
Netzanschluss 230 V, 50...60 Hz
Abmessungen Breite 215 mm * Höhe 285 mm * Tiefe 500 mm
Gewicht 38 kg je Monoblock
Ausführung
Front Aluminium natur, 10 mm, schwarz eloxiert, hellgraue
  Bedruckung oder silber eloxiert, schwarze Bedruckung
Display rot oder blau
Deckel und Seiten Deckelplatte aus Aluminium, 6 mm stark, schwarz eloxiert
  Seitenplatten aus Aluminium, 4 mm stark, schwarz eloxiert
Chassis Stahlblech 2 mm stark, schwarz gepulvert
Optionen

»  Frontplatte aus Aluminium, gebürstet, wahlweise silber eloxiert oder schwarz eloxiert
»  Display-Farbe wahlweise in rot oder blau

REFERENZEN


FONO FORUM

Test einer kompletten Kette VIP G3, PRE G2 und MAX.

 

"Die Komponentenkette vereint scheinbar gegensätzliche Klangeigenschaften. Sie ist analytisch und präzise, manipuliert das Signal nicht, sondern gibt es optimal wieder. Sie ermöglicht eine blitzschnelle Impulswiedergabe und bietet auf der anderen Seite einen enormen Klangfarbenreichtum. Kurz um: Sie vermittelt Hörspaß wie nur wenige Anlagen auf diesem Planeten."

 

AREA DVD

"Locker", "Luftig" und "Leichtfüßig": diese drei Adjektive umschreiben nicht etwa einen neuen Pizzateig, sondern charakterisieren die Hochtonwiedergabe der Testprobanten in kompakter Form...

 

Keinerlei unangebrachte Aggressivität stört die Beziehung zwischen Mensch und Technik, obwohl die gebotene Klarheit, Feinzeichnung sowie Klangtransparenz Bestleistungen erbringen und ungeahnte musikalische Details zum Leben erwecken. Die hochpräzise Wiedergabe erweist sich auch im Mittenbereich als Freudenspender der besonderen Sorte. Aufgrund der bereits geschilderten Eigenschaften in Bezug auf tonale Balance und der schnellen Modellierung ergibt sich eine Klangwiedergabe aus realistischer Körperhaftigkeit mitsamt beeindruckender Detaillierungstiefe...

 

Zusammenfassend kann man der Bassdarstellung ausnahmslos Bestleistungen attestieren, wo in jedem Wiedergabeaspekt absolute Maßstäbe gesetzt werden.

 

HomeVision

"Das Audionet-Trio weckte keine Gedanken an räumliche Grenzen, war da tatsächlich ein Raum, dann so groß, dass Gewitterwolken darin aufziehen konnten. ...Ich fühlte die zum Bersten geladene Spannung, die elektrische Ladung um mich, die sich zu Ende des Stückes bebend und fauchend in einem Donnerknall entlädt. ...Kraft gepaart mit perfekter Kontrolle; Actio und Reactio als wäre Isaac Newton selbst Schöpfer der Komponenten.

 

...Endlich setzt das Schlagzeug ein und löst die Spannung - durchatmen. Solche Momente kenne ich sonst  nur von realen, fast ausschließlich klassischen Konzerten in einem akustisch perfekten Umfeld...

Die MAX-Monumente kommen der musikalischen Wahrheit näher als jeder andere Verstärker vor ihnen.

 

Fazit (zusammen mit dem PRE G2): Unquantifizierbare Sinnesvergnügen, ein Kosmos voll Klangfarben und Facetten, Geschwindigkeit gepaart mit Kontrolle - die Audionets interpretieren nicht, sie bilden die Wahrheit ab und transportieren Emotionen ohne Umwege, Stufen oder Schleifen ins Mark. ...die neuen Referenzen."

 

Audio

Doch die wahrhaft große Kunst offenbarte sich in der Gesamtdarstellung der MAX. Diese Endstufe entwickelte über die KEF Reference 207/2 (9/07) eine Autorität und Kraft, die sogar eine nachgewiesenermaßen grandiose Accuphase A-60 (8/04) in ihre Schranken wies. Herzhaft gestrichene Kontrabässe schmauchten förmlich aus der Klangkulisse, die sich wie selbstverständlich von den Lautsprechern löste. Knackige Bassdrum-Kicks und kantige Beckenschläge schienen zu explodieren, ohne jemals aufgesetzt zu wirken. Die herausragende Eigenschaft der MAX-Endstufen ist ihre Homogenität, die der Musikwiedergabe unvergleichlichen Zusammenhalt gibt...

 

Fazit (zusammen mit den MAX-Endstufen):

Jetzt ist es amtlich: Audionet spielt mit im Konzert der ganz Großen. Die Bochumer können nicht nur "kleine" Verstärker mit fulminantem Preis-Leistungs-Verhältnis bauen, sondern entern mit ihrer großen Kombi auch die absolute Top-Klasse. Mit den Monoblöcken MAX dringt Audionet in Klangbereiche vor, die man bislang fest in der Hand wesentlich teurerer Boliden wähnte. Kraft, Klarheit und Kultur in maximaler Eintracht.

 

Pressestimmen zum Vorgängermodell
AV-Magazin.de

So wirkten Stimmen des interpretierenden Hilliard Ensembles absolut rein und ausdrucksstark. Kein Schleier oder Vorhang trübte das Vergnügen. Bestechend ist die räumliche Abbildung, die die Ortung der Sänger zum Kinderspiel macht.

 

Obwohl an Einzelteilen festgemacht, ist doch das akustisch Ganze ausschlaggebend für die Bewertung. Hierbei erreichen die AMP II MAX ohne Wenn und Aber eine neue Dimension.

Zu der oftmals diffusen Frage, wie gut denn Hifi- oder High-End Anlagen wirklich spielen können, liefert Audionet mit diesen Monoblöcken die konkrete Antwort: So wie sie klingen, wollten wir immer Musik hören.

 

HiFi-Test Design Edition

Bei Audionet beherrscht man die Materie, und so sind der Vorverstärker und die Monos messtechnisch so ziemlich das Beste, was man für Geld und gute Worte kaufen kann. Die Audionets sind ungeheuer präzise, unbestechliche Wiedergabemaschinen, die aber ein Kunststück ganz hervorragend beherrschen: Musik atmen und wirken zu lassen. (in Verbindung mit PRE G2)

 

STEREO

Addiert man alle aufgeführten Punkte auf, nimmt ferner die ausnehmend wertige und stabile Gehäusekonstruktion hinzu, dann steht unter dem Strich ein 78 Kilogramm schweres Sonderangebot. Und das bereits vor dem Hörtest.


Braucht man das? Über 800 Watt und Verzerrungswerte am Rande des Messbaren? Nach ein paar Minuten akustischen Kontakts mit den Bochumer Flaggschiffen wird die Antwort auf diese Fragen auch bei Ihnen ein vehementes Kopfnickel sein... Das immense Potenzial der großen Audionets erschließt sich unmittelbar: Sie schaffen eine wunderbare Synthese aus Kraft und Schnelligkeit - Dynamik pur.


Das geht über den gesamten Frequenzbereich und auch in den obersten Lagen ohne jeden leisesten Anflug von Körnung oder Rauigkeit; wenn Sie auf röhrentypische Strahlkraft stehen, dann bekommen Sie die hier, allerdings echte Energie und keine klirrbedingten Zufallsprodukte.
Im Keller staubt's zudem vor Trockenheit - jawohl, so reproduziert man tiefe Töne.

 

...Absolute Weltklasse zu einem Bruchteil der sonst üblichen Einstandspreise - so lautet das simple Fazit in Sachen AMP II MAX. Überragend schnell, laststabil und allürenlos - mehr kann kein anderer Leistungsverstärker von sich behaupten.

Klang-Niveau: 100%
Top-Referenz

 

Image HiFi

... das Klangbild des Bochumer Duos (bietet) sachlicher Kritik praktisch keine Angriffsfläche. Kein gnädiges Durchschleusen von Unsauberkeiten, keine euphemistischen Verdeckungseffekte und keine emotionale Gefühlsduselei. Die MAXen bieten einfach die tonale und beruhigende Kontrolle der angeschlossenen Schallwandler. Sie agieren aus einer unendlich erscheinenden Ruhe heraus, zeigen sich völlig unbeeindruckt von brachialen Attacken, reichen aber akribisch auch die zartesten Details auf dem Silbertablett durch - und wenn's in der Musik so vorkommt, dann eben auch zugleich. Hier geht nichts unter! Im Zusammenspiel mit PRE G2 gibt es jedenfalls nicht eine klangliche Situation, die in Dimension, Tempo oder Ton auch nur im Ansatz unklar ist.

... bietet ein Maximum an Offenheit, entlarvender Genauigkeit in Raum und Zeit und schlichtweg unerschütterliche Kontrolle. Auch Materialeinsatz und Verarbeitungsqualität sind - wie gewohnt - über jeden Zweifel erhaben.